Gemüse im Bierteig

Gemüse im Bierteig mit würzigem Dip

Was heute als typisch japanisch gilt, wurde ursprünglich von portugiesischen Missionaren ins Land gebracht, die in siedendem Öl ihre Fastenspeisen garten. Der Teigmantel muss knusprig sein und darf nicht zu viel Fett aufsaugen. Deshalb stets auf die richtige Temperatur achten.

Zutaten für 6-8 Personen:

Für das Gemüse

  • 1 Brokkoli
  • 2 Zucchini
  • 125 g Zuckerschoten
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 2 Süßkartoffeln (à etwa 150g)
  • 250 g Shiitakepilze
  • 125 g Wasserkastanien aus der Dose
  • Pflanzenöl zum Frittieren
  • 60 g Mehl

Für den Dip

  • 60 g Daikon (weißer Rettich)
  • 2,5 cm Ingwerwurzel
  • 125 ml Sake (japanischer Reiswein)
  • 125 ml helle Sojasauce

Für den Teig

  • 2 Eier
  • 600 ml Bier
  • 300 g Mehl

 

Zubereitung:

  1. Die Brokkoliröschen von dem dicken Stiel abtrennen (den Stiel wegwerfen). Große Röschen halbieren. Die Zucchini putzen und schräg in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten putzen, dabei auch die Fäden entfernen.
  2. Die Frühlingszwiebeln putzen und in 8 cm lange Stücke schneiden. Die Süßkartoffeln schälen, die Knollen längs halbieren und waagrecht in 5mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben dürfen nicht dicker sein, da sie sonst beim Frittieren nicht gar werden. Große Shiitakepilze längs halbieren. Die Wasserkastanien in ein Sieb abgießen, abspülen, abtropfen lassen und in dicke Scheiben schneiden.
  3. Für den Dip den Rettich schälen und raspeln. Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, die Scheiben mit der flachen Klinge eines Messers andrücken, dann sehr fein hacken. Sake und Sojasauce verrühren. Rettich und Ingwer dazugeben und die Mischung beiseitestellen.
  4. Für den Teig die Eier in einer großen Schüssel verquirlen und das Bier unterrühren. Das Mehl sieben, zu der Eiermasse geben und kurz unterrühren, bis die Zutaten gerade vermischt sind. Der Teig sollte noch etwas klumpig aussehen.
  5. Das Öl in einer Fritteuse auf 190°C erhitzen. Ein Brotwürfel sollte darin innerhalb von 30 Sekunden bräunen. Den Backofen auf niedriger Temperatur vorheizen.
  6. Den Teig in ein großes flaches Gefäß geben, das Mehl zum Wenden in eine zweite flache Form. Die Brokkoloröschen im Mehl wenden, sodass sie dünn und gleichmäßig überzogen sind. Die Röschen in den Teig tauchen und vollkommen darin einhüllen, dann herausheben und überschüssigen Teig abtropfen lassen. Die Röschen behutsam in das heiße Öl gleiten lassen, die Fritteuse aber nicht überfüllen.
  7. Die Stücke etwa 3-5 Minuten frittieren, bis sie knusprig sind, zwischendurch einmal wenden. Mit einem Schaumlöffel auf ein mit mehreren Lagen Küchenpapier bedecktes Blech legen und im Ofen warm stellen. Die anderen Zutaten ebenfalls in Mehl wenden, mit Teig überziehen, frittieren und auf dem Backblech im Ofen warm stellen. Das frittierte Gemüse auf einer Servierplatte anrichten. Den Dip in einem Top erwärmen, bis es gerade heiß ist, dann abschmecken und in kleinen Schalen zum Gemüse reichen.

 


Alle Bier-Rezepte im Überblick...

Obazda

Gemüse im Bierteig

Schweinebraten

Veg. Krautwickel

Rindersteak auf Rösti

Biergulasch

Bierstangen

Roggenmischbrot

Welsh Rarebit

Hähnchenbrust

Kartoffelsuppe

Kabeljau im Bierteig