Hähnchenbrust

Hähnchenbrust in scharfer Biermarinade

Die aus Nordafrika stammende Paste Harissa und die Zitrone machen das Hähnchen würzig und fruchtig.

Zutaten für 4 Personen:

Für das Fleisch:

  • 4 Hähnchenbrustfilets à 200g
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 1/2-1 TL Harissa
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • 300 ml Bier
  • Zitronenspalten zum Servieren

Für die Kartoffeln:

  • 8 EL Olivenöl
  • 4 EL Bio-Zitronensaft plus etwas mehr zum Beträufeln
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 kg festkochende Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Rucola
  • 1 EL weißer Balsamico-Essig
  • 1 Prise Zucker

 

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenbrustfilets unter kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien. Tomaten und Harissa mit 1 EL Olivenöl im Blitzhacker zu einer Paste verarbeiten. Thymian und 100 ml Bier untermischen. In einer Auflaufform die Hälfte der Mischung ausstreichen, Hähnchenbrustfilets auflegen, die restliche Paste darauf verteilen und weitere 50 ml Bier angießen. Die Form mit Frischhaltefolie abdecken und das Fleisch 1 Stunde marinieren, dabei einmal wenden.
  2. Inzwischen den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Olivenöl und Zitronensaft in ein Schraubglas geben, mit Salz und Pfeffer würzen, das Glas verschließen und schütteln, bis sich beide Flüssigkeiten gut miteinander verbunden haben. Die Kartoffelwürfel mit der Hälfte der Marinade mischen, noch einmal salzen und pfeffern und in einer großen Aufflaufform oder auf dem Backblech verteilen. Die Würfel mit Rosmarin belegen, mit Zitronenabrieb bestreuen und im heißen Ofen 60-70 Minuten weich garen, dabei mehrfach wenden.
  3. 15 Minuten vor Ende der Garzeit das Fleisch aus der Marinade heben, abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die restlichen 2 EL Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin von beiden Seiten etwa 8 Minuten anbraten. Das restliche Bier angießen, den Deckel auflegen und das Fleisch bei mittlerer Hitze 15 Minuten schmoren. In dieser Zeit die fertigen Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Die Hälfte des Rucola grob hacken. Die restliche Marinade noch einmal gut durchmixen, dabei Balsamico-Essig und Zucker untermischen. Die Kartoffelwürfel mit dem gehackten Rucola mischen, mit etwas Zitronensaft beträufeln und noch einmal abschmecken. Den restlichen Rucola mit der Marinade mischen.
  4. Das Fleisch herausnehmen, kurz ruhen lassen und in Tranchen aufschneiden. Das Fleisch mit den Zitronen-Rucola-Kartoffeln und dem Salat auf den Tellern anrichten, mit Bratenfond beträufeln und mit einer Zitronenspalte garniert servieren.

 


Alle Bier-Rezepte im Überblick...

Obazda

Gemüse im Bierteig

Schweinebraten

Veg. Krautwickel

Rindersteak auf Rösti

Biergulasch

Bierstangen

Roggenmischbrot

Welsh Rarebit

Hähnchenbrust

Kartoffelsuppe

Kabeljau im Bierteig