Welsh rarebit

Welsh rarebit

Ein schmackhafter Käsetoast, der mit rabbits oder Hasen nichts zu tun hat.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Scheiben Weißbrot oder Graubrot
  • 25 g Butter
  • 250 g kräftiger Cheddar oder alter Gouda, gerieben
  • 1 EL Senfpulver
  • 3 EL Bier
  • Worcestersauce nach Geschmack

 

Zubereitung:

  1. Den Backofengrill auf hoher Stufe vorheizen. Das Brot 10 cm unter den Heizstäben rösten, bis es goldbraun ist, dann umdrehen und die andere Seite rösten. Die Brotscheiben herausnehmen und auf einem Backblech verteilen. Den Grill nicht ausschalten.
  2. Inzwischen die Butter bei niedriger Temperatur in einem Topf zerlassen. Käse, Senfpulver und Bier hinzufügen und unter häufigem Rühren erhitzen, bis die Mischung cremig ist.
  3. Die Sauce auf die gerösteten Brotscheiben streichen und einige Tropfen Worcestersauce draufgeben. Die Brote noch einmal für einige Minuten unter den Grill schieben, bis die Käsesauce goldbraun ist und Blasen wirft. Die Scheiben servieren, dazu passt ein Salat. Reichhaltiger wird der Rarebit, wenn man eine Scheibe gekochten Schinken auf das Brot legt, bevor die Käsesauce aufgestrichen wird. Reste können in Würfel geschnitten und anstelle von Croûtons in Suppen und Salate gegeben oder über Nudelgerichte gestreut werden.

Tipp:
Das Backblech vor dem Garen mit Albfolie belegen, da die Käsesauce flüssig ist und tropft.

Variante Golden Bucks:
Den Gedda durch Lancashire-Käse ersetzen. Auf jeden Toast ein pochiertes Ei oder Spiegelei legen.

 


Alle Bier-Rezepte im Überblick...

Obazda

Gemüse im Bierteig

Schweinebraten

Veg. Krautwickel

Rindersteak auf Rösti

Biergulasch

Bierstangen

Roggenmischbrot

Welsh Rarebit

Hähnchenbrust

Kartoffelsuppe

Kabeljau im Bierteig